Frieda

Frieda

Mischling

Frieda

Hast du Interesse an dem süßen Fellnäschen? Dann melde dich doch direkt bei uns!

Direkt verliebt? Sende uns eine Selbstauskunft.

Patenschaft übernehmen

Unser Vierbeiner ist ...
  1. Entwurmt – Verschiedenste Würmer wie Spulwürmer, Bandwürmer und Hakenwürmer sind gefährliche Parasiten für Hunde. Da wir nicht wissen was unsere geretteten Vierbeiner auf der Straße zu sich genommen haben, ist eine Entwurmung unerlässlich für die Sicherheit. Die Entwurmung schützt vor einer unkontrollierten Vermehrung und gesundheitlichen Risiken.
  2. Gechipt – Wir lassen unsere Hunde chippen, da wir und auch die zukünftige Familie ihren geliebten Vierbeiner immer eindeutig identifizieren soll. Dafür ist ein Hundechip notwendig. Beim Chippen des Hundes wird ein kleiner Transponder unter die Haut transplantiert, damit beispielsweise ein Tierarzt mit einem entsprechenden Gerät den Chip auslesen kann.
  3. Geimpft – Unsere Vierbeiner werden grundimmunisiert – bedeutet dass sie geimpft werden um vor lebensgefährlichen Krankheiten wie Staupe, Parvovirose, Leptospirose, Hepatitis contagiosa canis, Tollwut, Zwingerhusten, Babesiose oder etwa Borreliose geschützt zu werden. Es gibt auch viele Mittelmeerkrankheiten, auf die die Hunde getestet werden. Einige Mittelmeerkrankheiten kann man erst ab einem gewissen Alter testen.
  4. Kastriert – Leider haben Hunde nicht überall den Status wie bei uns in Deutschland, aber auch sie sind wie diese Familienmitglieder, die wir täglich kuscheln und in unser Herz geschlossen haben. In Bosnien werden sie ausgesetzt, verjagt, ja sogar erschossen und zu guter Letzt in Shelter unterbracht, wo sie einfach nur noch vor sich hinvegetieren. Um all dem entgegen zu wirken müssen wir vor allem Kastrationen durchführen, um all dem Elend wenigstens etwas Einhalt zu gebieten und die außer Kontrolle geratene Population einzudämmen.

Herkunft

Frieda wurde allein vor dem Asyl gefunden und da sie es dort als Welpe in keinem Fall allein überlebt hätte, haben wir sie direkt gerettet und aufgepäppelt.

Wesen

Frieda ist ein liebevolles Hundemädchen, das sich nur ein eigenes Zuhause wünscht. Sie liebt Menschen sehr und kommt mit ihren Artgenossen gut klar. Sie ist mit Katzen auf der Pflegestelle aufgewachsen, sodass sie diese kennt. Auch mit verschieden alten Kindern ist sie in Berührung oder sogar groß geworden, die sie sehr liebt. Sie ist verspielt, liebt Kuscheleinheiten und mag es neue Dinge zu erlernen.

Adoption

Wir wünschen uns eine Familie, die ihr Liebe und Vertrauen schenkt. Dabei möchte sie die Welt, das Leben und lernen wie es ist ein Zuhause zu haben. Sie kennt natürlich keinerlei Hunderegeln und muss natürlich alle erst erlernen – Stubenreinheit, die Gewöhnung an Leine und Geschirr, das sie einen eigenen Hundenapf hat und vieles mehr. Möchtest du ihr all das beibringen und gemeinsam das Leben bestreiten?

Adoption

Fellnase adoptieren?

INTERESSE UND NOCH FRAGEN? DANN SCHREIB UNS DIREKT.

Adoptieren? SENDE UNS EINE SELBSTAUSKUNFT!

ZU DEN ANDEREN FELLKUMPELS, DIE ADOPTANTEN SUCHEN.

Folge uns auf den Social Media Kanälen!

Beli

Beli

Mischling

Beli

Hast du Interesse an dem süßen Fellnäschen? Dann melde dich doch direkt bei uns!

Direkt verliebt? Sende uns eine Selbstauskunft.

Patenschaft übernehmen

Unser Vierbeiner ist ...
  1. Entwurmt – Verschiedenste Würmer wie Spulwürmer, Bandwürmer und Hakenwürmer sind gefährliche Parasiten für Hunde. Da wir nicht wissen was unsere geretteten Vierbeiner auf der Straße zu sich genommen haben, ist eine Entwurmung unerlässlich für die Sicherheit. Die Entwurmung schützt vor einer unkontrollierten Vermehrung und gesundheitlichen Risiken.
  2. Gechipt – Wir lassen unsere Hunde chippen, da wir und auch die zukünftige Familie ihren geliebten Vierbeiner immer eindeutig identifizieren soll. Dafür ist ein Hundechip notwendig. Beim Chippen des Hundes wird ein kleiner Transponder unter die Haut transplantiert, damit beispielsweise ein Tierarzt mit einem entsprechenden Gerät den Chip auslesen kann.
  3. Geimpft – Unsere Vierbeiner werden grundimmunisiert – bedeutet dass sie geimpft werden um vor lebensgefährlichen Krankheiten wie Staupe, Parvovirose, Leptospirose, Hepatitis contagiosa canis, Tollwut, Zwingerhusten, Babesiose oder etwa Borreliose geschützt zu werden. Es gibt auch viele Mittelmeerkrankheiten, auf die die Hunde getestet werden. Einige Mittelmeerkrankheiten kann man erst ab einem gewissen Alter testen.
  4. Kastriert

Herkunft

Den Rüden haben wir damals als Welpe an einer gefährlich befahrenen Straße gefunden, sodass wir ihn direkt mitgenommen haben.

Wesen

Beli ist ein toller Rüde, der einem das Herz erwärmt. Mit ihm wird man seinen Spaß haben, da er ein so fröhlicher und aufgeschlossener Hund ist. Er liebt Menschen und spielt super gern mit seinen Artgenossen. Er kennt Katzen sowie Kinder und durfte sie auf seiner Pflegestelle in Bosnien schon kennenlernen und freut sich weiterhin Neues kennenzulernen.

Adoption

Wir wünschen uns eine Familie, die ihm Liebe und Vertrauen schenkt. Dabei möchte er die Welt, das Leben und lernen wie es ist ein Zuhause zu haben. Er kennt natürlich keinerlei Hunderegeln und muss natürlich alle erst erlernen – Stubenreinheit, die Gewöhnung an Leine und Geschirr, das er einen eigenen Hundenapf hat und vieles mehr. Möchtest du ihm all das beibringen und gemeinsam das Leben bestreiten?

Adoption

Fellnase adoptieren?

INTERESSE UND NOCH FRAGEN? DANN SCHREIB UNS DIREKT.

Adoptieren? SENDE UNS EINE SELBSTAUSKUNFT!

ZU DEN ANDEREN FELLKUMPELS, DIE ADOPTANTEN SUCHEN.

Folge uns auf den Social Media Kanälen!

Sina

Sina

Mischling

Sina II

Hast du Interesse an dem süßen Fellnäschen? Dann melde dich doch direkt bei uns!

Direkt verliebt? Sende uns eine Selbstauskunft.

Patenschaft übernehmen

Unser Vierbeiner ist ...
  1. Entwurmt – Verschiedenste Würmer wie Spulwürmer, Bandwürmer und Hakenwürmer sind gefährliche Parasiten für Hunde. Da wir nicht wissen was unsere geretteten Vierbeiner auf der Straße zu sich genommen haben, ist eine Entwurmung unerlässlich für die Sicherheit. Die Entwurmung schützt vor einer unkontrollierten Vermehrung und gesundheitlichen Risiken.
  2. Gechipt – Wir lassen unsere Hunde chippen, da wir und auch die zukünftige Familie ihren geliebten Vierbeiner immer eindeutig identifizieren soll. Dafür ist ein Hundechip notwendig. Beim Chippen des Hundes wird ein kleiner Transponder unter die Haut transplantiert, damit beispielsweise ein Tierarzt mit einem entsprechenden Gerät den Chip auslesen kann.
  3. Geimpft – Unsere Vierbeiner werden grundimmunisiert – bedeutet dass sie geimpft werden um vor lebensgefährlichen Krankheiten wie Staupe, Parvovirose, Leptospirose, Hepatitis contagiosa canis, Tollwut, Zwingerhusten, Babesiose oder etwa Borreliose geschützt zu werden. Es gibt auch viele Mittelmeerkrankheiten, auf die die Hunde getestet werden. Einige Mittelmeerkrankheiten kann man erst ab einem gewissen Alter testen.
  4. Kastriert – Leider haben Hunde nicht überall den Status wie bei uns in Deutschland, aber auch sie sind wie diese Familienmitglieder, die wir täglich kuscheln und in unser Herz geschlossen haben. In Bosnien werden sie ausgesetzt, verjagt, ja sogar erschossen und zu guter Letzt in Shelter unterbracht, wo sie einfach nur noch vor sich hinvegetieren. Um all dem entgegen zu wirken müssen wir vor allem Kastrationen durchführen, um all dem Elend wenigstens etwas Einhalt zu gebieten und die außer Kontrolle geratene Population einzudämmen.

Herkunft

Sina wurde mit ihren 6 Welpen einfach vor dem Haus der Pflegemama angebunden. Alle Welpen waren in einer Kiste gesetzt und wurden als „Präsent“ dazugestellt. In der brütenden Hitze mussten die 7 Fellchen ausharren. Wir fanden sie zum Glück schnell und konnten sie aufnehmen.

Wesen

Unsere Sina ist eine tolle Hündin, die sich liebevoll um ihre Welpen gekümmert hat. Ein Teil ihres linken Hinterbeines fehlt, was sie 0 in ihrer Freude und ihrer Bewegung einschränkt. Sie hatte auf der Pflegestelle Katzen sowie Kinder kennengelernt und versteht sich auch mit Artgenossen sehr gut. Sie liebt es die Aufmerksamkeit des Menschen zu bekommen und zu kuscheln. Auch das ein oder andere Spiel reizt sie!

Adoption

Wir wünschen uns eine Familie, die ihr Liebe und Vertrauen schenkt. Dabei möchte sie die Welt, das Leben und lernen wie es ist ein Zuhause zu haben. Sie kennt natürlich keinerlei Hunderegeln und muss natürlich alle erst erlernen – Stubenreinheit, die Gewöhnung an Leine und Geschirr, das sie einen eigenen Hundenapf hat und vieles mehr. Möchtest du ihr all das beibringen und gemeinsam das Leben bestreiten?

Adoption

Fellnase adoptieren?

INTERESSE UND NOCH FRAGEN? DANN SCHREIB UNS DIREKT.

Adoptieren? SENDE UNS EINE SELBSTAUSKUNFT!

ZU DEN ANDEREN FELLKUMPELS, DIE ADOPTANTEN SUCHEN.

Folge uns auf den Social Media Kanälen!

Luna

Luna

Mischling

Luna

Hast du Interesse an dem süßen Fellnäschen? Dann melde dich doch direkt bei uns!

Direkt verliebt? Sende uns eine Selbstauskunft.

Patenschaft übernehmen

Unser Vierbeiner ist ...
  1. Entwurmt – Verschiedenste Würmer wie Spulwürmer, Bandwürmer und Hakenwürmer sind gefährliche Parasiten für Hunde. Da wir nicht wissen was unsere geretteten Vierbeiner auf der Straße zu sich genommen haben, ist eine Entwurmung unerlässlich für die Sicherheit. Die Entwurmung schützt vor einer unkontrollierten Vermehrung und gesundheitlichen Risiken.
  2. Gechipt – Wir lassen unsere Hunde chippen, da wir und auch die zukünftige Familie ihren geliebten Vierbeiner immer eindeutig identifizieren soll. Dafür ist ein Hundechip notwendig. Beim Chippen des Hundes wird ein kleiner Transponder unter die Haut transplantiert, damit beispielsweise ein Tierarzt mit einem entsprechenden Gerät den Chip auslesen kann.
  3. Geimpft – Unsere Vierbeiner werden grundimmunisiert – bedeutet dass sie geimpft werden um vor lebensgefährlichen Krankheiten wie Staupe, Parvovirose, Leptospirose, Hepatitis contagiosa canis, Tollwut, Zwingerhusten, Babesiose oder etwa Borreliose geschützt zu werden. Es gibt auch viele Mittelmeerkrankheiten, auf die die Hunde getestet werden. Einige Mittelmeerkrankheiten kann man erst ab einem gewissen Alter testen.
  4. Kastriert – Leider haben Hunde nicht überall den Status wie bei uns in Deutschland, aber auch sie sind wie diese Familienmitglieder, die wir täglich kuscheln und in unser Herz geschlossen haben. In Bosnien werden sie ausgesetzt, verjagt, ja sogar erschossen und zu guter Letzt in Shelter unterbracht, wo sie einfach nur noch vor sich hinvegetieren. Um all dem entgegen zu wirken müssen wir vor allem Kastrationen durchführen, um all dem Elend wenigstens etwas Einhalt zu gebieten und die außer Kontrolle geratene Population einzudämmen.

Herkunft

Unser liebes Hundemädchen Luna wurde als Welpe ihrer Hundemama und Geschwistern im Wald zum Sterben zurückgelassen. Ihre Hundemama brachte sie und ihre Geschwister unter einen Baum, da im Wald scheinbar Wildschweine aufgetaucht waren. Leider war sie aufgrund ihrer Zeit auf der Straße schon komplett voller Flöhe, völlig zerkratzt und sogar schon an einigen Stellen mit Narben. Die Augen von ihr und ihren Geschwistern waren schon völlig entzündet. Die Hygiene also komplett mangelhaft, sodass alle bei der Rettung erstmal behandelt werden mussten. Man merkte, dass sie schon lange Zeit kaum Futter mehr hatte, da sie und ihre Geschwister das Futter von uns nur so herunterschlang. Luna ist das einzige Welpenmädchen, dem nicht der Schwanz kupiert wurde.

Wesen

Die süße Luna lernte Katzen sowie Kinder kennen. Mit ihren Geschwistern und anderen Artgenossen kommt sie super gut klar. Sie liebt es ausgiebig zu spielen und Neues zu lernen. So schläft sie nach einem extrem aufregenden Tag immer tief und fest, damit sie am nächsten Tag wieder neue Dinge entdecken und lernen darf.

Adoption

Wir wünschen uns eine Familie, die ihr Liebe und Vertrauen schenkt. Dabei möchte sie die Welt, das Leben und lernen wie es ist ein Zuhause zu haben. Sie kennt natürlich keinerlei Hunderegeln und muss natürlich alle erst erlernen – Stubenreinheit, die Gewöhnung an Leine und Geschirr, das sie einen eigenen Hundenapf hat und vieles mehr. Möchtest du ihr all das beibringen und gemeinsam das Leben bestreiten?

Adoption

Fellnase adoptieren?

INTERESSE UND NOCH FRAGEN? DANN SCHREIB UNS DIREKT.

Adoptieren? SENDE UNS EINE SELBSTAUSKUNFT!

ZU DEN ANDEREN FELLKUMPELS, DIE ADOPTANTEN SUCHEN.

Folge uns auf den Social Media Kanälen!

Malina

Malina

Mischling

Malina

Hast du Interesse an dem süßen Fellnäschen? Dann melde dich doch direkt bei uns!

Direkt verliebt? Sende uns eine Selbstauskunft.

Patenschaft übernehmen

Unser Vierbeiner ist ...
  1. Entwurmt – Verschiedenste Würmer wie Spulwürmer, Bandwürmer und Hakenwürmer sind gefährliche Parasiten für Hunde. Da wir nicht wissen was unsere geretteten Vierbeiner auf der Straße zu sich genommen haben, ist eine Entwurmung unerlässlich für die Sicherheit. Die Entwurmung schützt vor einer unkontrollierten Vermehrung und gesundheitlichen Risiken.
  2. Gechipt – Wir lassen unsere Hunde chippen, da wir und auch die zukünftige Familie ihren geliebten Vierbeiner immer eindeutig identifizieren soll. Dafür ist ein Hundechip notwendig. Beim Chippen des Hundes wird ein kleiner Transponder unter die Haut transplantiert, damit beispielsweise ein Tierarzt mit einem entsprechenden Gerät den Chip auslesen kann.
  3. Geimpft – Unsere Vierbeiner werden grundimmunisiert – bedeutet dass sie geimpft werden um vor lebensgefährlichen Krankheiten wie Staupe, Parvovirose, Leptospirose, Hepatitis contagiosa canis, Tollwut, Zwingerhusten, Babesiose oder etwa Borreliose geschützt zu werden. Es gibt auch viele Mittelmeerkrankheiten, auf die die Hunde getestet werden. Einige Mittelmeerkrankheiten kann man erst ab einem gewissen Alter testen.
  4. Kastriert – Leider haben Hunde nicht überall den Status wie bei uns in Deutschland, aber auch sie sind wie diese Familienmitglieder, die wir täglich kuscheln und in unser Herz geschlossen haben. In Bosnien werden sie ausgesetzt, verjagt, ja sogar erschossen und zu guter Letzt in Shelter unterbracht, wo sie einfach nur noch vor sich hinvegetieren. Um all dem entgegen zu wirken müssen wir vor allem Kastrationen durchführen, um all dem Elend wenigstens etwas Einhalt zu gebieten und die außer Kontrolle geratene Population einzudämmen.

Herkunft

Malina wurde von unserer Tierschutzfreundin irgendwo im Nirgendwo gefunden. Da wurde sie direkt mitgenommen und aufgepäppelt.

Wesen

Malina lebt nun bei uns auf der Pflegestelle beim Pflegestellenpapa. Sie ist eine ganz liebe Hündin, die sich mit ihren Artgenossen sehr gut versteht. Sie ist als Welpe mit Katzen sowie Kinder aufgewachsen. Fremd sind sie ihr also nicht. Sie freut sich immer sehr über Kuscheleinheiten.

Adoption

Wir wünschen uns eine Familie, die ihr Liebe und Vertrauen schenkt. Dabei möchte sie die Welt, das Leben und lernen wie es ist ein Zuhause zu haben. Sie kennt natürlich keinerlei Hunderegeln und muss natürlich alle erst erlernen – Stubenreinheit, die Gewöhnung an Leine und Geschirr, das sie einen eigenen Hundenapf hat und vieles mehr. Möchtest du ihr all das beibringen und gemeinsam das Leben bestreiten?

Adoption

Fellnase adoptieren?

INTERESSE UND NOCH FRAGEN? DANN SCHREIB UNS DIREKT.

Adoptieren? SENDE UNS EINE SELBSTAUSKUNFT!

ZU DEN ANDEREN FELLKUMPELS, DIE ADOPTANTEN SUCHEN.

Folge uns auf den Social Media Kanälen!